Einsatz vor und hinter der Kamera                                          
Intervention devant et derrière la caméra   

An der Entstehung des Magazins "Mosaïk" arbeiten auf deutscher Seite insgesamt zehn Mitarbeiter. Drei der wichtigsten im Entstehungsprozess sind sicherlich der Moderator Markus APPELMANN, der verantwortliche Kameramann und Cutter Normen HEIDENREICH sowie die Übersetzerin Gwendolyn LE COENT. Pour la création du magazine "Mosaïk" une dizaine personnes au total sont affectés du côté allemand. Trois d'entre elles et pour les plus importantes, sont les chevilles ouvrières de l'émission. Ainsi la mise en œuvre est assurée par l'animateur Markus APPELMANN, le cadrage et le montage par Normen HEIDENREICH, et la traduction par Gwendolyn LE COENT.

Markus APPELMANN

zusammen mit seiner französischen Partnerin Marie-Ange BOUR ist er das Aushängeschild der deutsch-französischen Magazin-sendung. Erfahrungen im Medienbereich sammelte er unter anderem bei Radio Studio 1, Rockland Radio und RPR 1 sowie durch seine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton. Bei zahlreichen Eventmoderationen hat er bewiesen, dass er auch mit einem großen Publikum gut umgehen kann. Avec Marie-Ange BOUR, son homologue allemande, il est le pilote de l'émission franco - allemande. Des nombreuses expériences dans des domaines médiatiques entre autre à Radio Studio 1, Rockland Radio et RPR 1 ainsi qu'une formation en audiovisuel spécialisée son et image, lui permettent une grande aisance devant la caméra.

Normen HEIDENREICH

hat beim Südwestpfalz-OK eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton absolviert. Während dieser Zeit arbeitete er schon erfolgreich beim deutsch-französischen Fernsehprojekt "Euroclick" mit. Bei "Mosaïk" ist er für das Filmen und Schneiden der drei Rubriken "Actus", "On Tour" und "Eurinfo" verantwortlich. Il a achevé une formation en audiovisuel spécialisée son et image à Südwestpfalz-OK. En même temps qu'il travaillait déjà au succès de l'émission franco - allemande "Euroclick". Dans "Mosaïk" il est responsable des tournages et montages des trois rubriques "Actus", "On Tour" et "Eurinfo".

Gwendolyn LE COENT

wurde in Montreal, Kanada geboren, verbrachte ihre Kindheit in Frankreich und zog schließlich 1989 nach Neustadt an der Weinstraße in Deutschland. Durch ihre Zweisprachigkeit ist sie prädestiniert für die Mitarbeit an einem deutsch-französischen Projekt. Und dank ihrer Ausbildung zur Mediengestalterin Bild und Ton ist sie nicht nur im Bereich "Übersetzungen" tätig, sondern auch bei Drehs vor Ort. Elle est née à Montréal, au Canada, a vécu toute son enfance en France, pour finir son chemin à Neustadt, la route des vins de l'Allemagne. Bilingue français allemand, elle est prédestinée à la coopération et au suivi d'un projet franco-allemand. Grâce à sa formation en audiovisuel spécialisée son et image, elle n'est pas seulement compétente dans le domaine des traductions, mais aussi sur les tournages à l'extérieur.
Bei TV Cristal heißt es "neue Gesichter, neues Team" oder "Charme und Weiblichkeit triumphieren". Auf französischer Seite verlässt man sich ganz auf die Professionalität des Trios Mari-Ange, Patricia und Sandra. Côté français: nouveaux visages, nouvelles équipe Atout charme, atout féminin… Côté français, TV Cristal s’est appu-yé sur le professionnalisme du trio Marie-Ange, Patricia et Sandra.

Marie-Ange BOUR

ist das Lächeln der Sendung "Mosaïk". Die neue Moderatorin berichtet vor Ort an der Seite ihres deutschen Partners Markus APPELMANN. Bevor sie aktiv an dem Projekt "Mosaik" teilnehmen durfte, hat Marie-Ange ihre Fähigkeiten hinter der Kamera bewiesen. Heute bringt sie ihre journalistischen Erfahrungen in die Produktion der aktuellen Sendungen und der grenzüberschreitenden Sendung mit ein. Immer bereit neue Herausforderungen anzunehmen, hat sie nicht gezögert ihre persönliche Note mit einzubringen, um so die bilinguale Sendung aufzulockern. C’est le sourire de l’émission "Mosaïk". Nouvelle animatrice, Marie-Ange BOUR assure l’animation de terrain au quotidien aux cotes de Markus, son homologue allemand. Avant de participer activement au projet "Mosaïk", Marie-Ange a fait ses preuves derrière la ca-mera. Aujourd’hui elle partage son expérience du journalisme dans les productions du journal des actus et de l’émission transfrontaliè-re. Toujours prête à relever de nouveaux défis, elle n’a pas hésité a apporter sa touche personnelle pour animer l’émission bilingue.

Sandra RIEDEMANN

hat ihre ersten Erfahrungen bei TV Cristal im Jahr 2001 gesammelt. Seitdem übt sie den Beruf der Mediengestalterin Bild und Ton in seiner ganzen Bandbreite aus. Sie ist dynamisch, sehr professionell und für ihre Moderationen der Sendungen "Cap'tv" und "Zeste de Saveurs" bekannt. Ihre Vielseitigkeit weckte bei ihr das Interesse für eine ganz andere Sparte: für grenzüberschreitende Geschehnisse. Sandra hat sich entschieden nicht mehr vor, sondern hinter der Kamera die Zuschauer zu begeistern. a effectué ses premiers pas à TV Cristal en 2001. Elle exerce depuis le métier de journaliste reporter d’images dans toute sa globalité. Dynamique, et très professionnelle, elle est également connue pour ses animations dans les émissions "Cap’tv" et "Zeste de Saveurs". Sa polyvalence l’a conduite tout naturellement à s’intéresser à un autre domaine, l’actualité transfrontalière. Ce n’est plus devant al camera mais derrière que Sandra a choisi de transporter les téléspectateurs.

Patricia STOQUERT

ist ebenfalls Mitglied des Trios, welches am Projekt "Mosaik" teilnimmt. Sie ist im Verwaltungsbereich angestellt und hat mehr als ein Eisen im Feuer: Sie ist nämlich auch staatlich geprüfte Übersetzerin. Sie übersetzt regelmäßig die Texte der deutschen Reportagen. Um dies zu tun, sind schon besonders gute Deutschkenntnisse von Nöten, da die deutsche, geschriebene Sprache einige Besonderheiten aufweist. fait partie du trio français qui participe au projet "Mosaïk". Employée dans le milieu administratif, elle a plus d’une corde à son arc. Elle est aussi une traductrice confirmée. C’est elle qui prête ré-gulièrement sa plume pur la traduction des reportages allemands. Car l’allemand écrit à ses particularités. Et il faut bien évidemment connaître la langue de Goethe pour traduire l’expression germa-nique dan notre langue française.